Adiós, Air Berlin: Warum die Airline nicht mehr nach Mallorca fliegt

1979 mit einem Flug von Berlin nach Mallorca hoffnungsvoll gestartet, wurde die Airline bald als der Mallorca-Shuttle schlechthin bekannt.Jetzt, fast 40 Jahre später, soll im Frühling der letzte Flieger auf die Lieblingsinsel der Deutschen starten. 49,8 Prozent der Anteile gehen an die Ferienfluggesellschaft Niki, die auch die Flüge dorthin übernimmt.

Air Berlin hat es bereits bestätigt: Ab Sommer 2017 wird die Fluggesellschaft auf die Mallorca-Verbindung verzichten. Dieser Schritt sei Teil der „betrieblichen Trennung zwischen Urlaubs- und Geschäftsreisen. Die Entscheidung von der Air-Berlin-Führung bedeutet auch ein Abschied von dem Zielflughafen, der die Fluggesellschaft groß gemacht hat. Die erste Verbindung 1979 ging von Berlin nach Palma.

Das Mallorca-Geschäft soll eine neu zu gründende Airline abdecken. Sie entsteht aus einem Airline-Verbund zwischen der Tuifly und Niki, über den der Air-Berlin-Großaktionär Etihad derzeit mit der Tui Group in Hannover verhandelt. Geplant ist, dass Air Berlin seine Anteile an der Fluggesellschaft Niki zu 300 Millionen Euro an Etihad verkauft. Laut „Handelsblatt“ wird die arabische Fluglinie ihre neuen Anteile in den Verbund mit Tuifly einbringen. Der Verbund soll dann 60 Flugzeuge managen. 40 werden von Tuifly gestellt, 20 von Niki.

Quelle: Stern.de

Ähnliche Beiträge