Port d´Andratx, Mallorca

Wie erkennt man Apotheken

Apotheken sind in Spanien zumeist am grünen Kreuz (Cruz griega verde) sowie an der Aufschrift Farmacia erkennbar. Wie auf dem Eingangsfoto zu sehen ist die helle Lichtreklame schon von weiten gut sichtbar. In den spanischen Apotheken erhalten Sie nicht nur Medikamente.

Bis zu einem gewissen Punkt erhalten Sie auch Informationen zu Hygiene, Krankheiten oder zu in der Nähe befindlichen Ärzten die Sie behandeln könnten.

Wie in Deutschland erhalten Sie in den spanischen Apotheken Medikamente mit oder ohne Rezept. Verschreibungsfreie Medikamente heißen in Spanien „medicamento de venta libre“ oder „Over The Counter“ (OTC) oder aber auch „medicamento de venta directa“ oder „medicamento sin prescripción“. Ein „Hammermedikament“ wird auch als „Medicamento heroico“ bezeichnet.


Wie werden Medikamente unterschieden

Medikamente werden in Spanien unterschieden in

Medicamento de venta libre – OTC („Over the Counter“)
Verschreibungsfreie Medikamente

Medicamento con receta médica
Verschreibungspflichtige Medikamente

Woran ist eine Apotheke in Spanien zu erkennen? – Am grünen Kreuz (Cruz griega verde) und der Aufschrift Farmacia. Andere Symbole sind das grüne Malteserkreuz (Cruz de Malta), der Äskulapstab (Vara de Esculapio) oder die Copa de Higía.

Öffnungszeiten der Apotheken in Spanien – Apotheken sind in Spanien häufig 09:30 Uhr – 13:30 Uhr und wieder von 16:30 Uhr – 20:00 Uhr geöffnet. In Nordspanien oder in Großstädten und in den Kaufhäuser durchgehend ggf. bis 20 Uhr. In Tourismuszentren bzw. Südspanien auch bis 22.00 Uhr.

Apothekennotdienste – Apothekennotdienste werden „Farmacia de guardia“ genannt. Diese haben Dienst wenn die normalen Apotheken geschlossen haben. Der Apothekennotdienst umfasst die Bereitschaft am Wochenende und die Nachtdienste. Die Notdienste können sich sehr kurzfristig ändern. Über die Apotheken mit Notdienst informieren Sie sich am besten über die regionale Zeitungen oder in dem Sie zu einer Apotheke gehen und den Anschlag mit dem Überblick der Apothekennotdienste lesen.

Was bekomme ich ohne Rezept?

Nun das ist sehr unterschiedlich. In Deutschland gelten andere Regeln als in Spanien aber wer denk er könne sich in einer spanischen Apotheke alles beschaffen, der ist auf dem Holzweg.  Medikamente sind was sie sind und das wissen inzwischen auch die Angestellten der spanischen Apotheken.  Während Sie in Deutschland für eine Creme, die den Wirkstoff Kortison enthält (in geringen Mengen) ein Rezept benötigen werden Sie in spanischen Apotheken gefragt: Wie viel mg wollen Sie?  Ähnlich verhält es sich auch bei Potenzmitteln. Je nach Verkäufer erhalten Sie hier die Wunderpillen ohne Rezept.  In den letzten Jahren werden immer mehr Kontrollen durchgeführt im Ganzen kann man jedoch sagen, dass die Liste der Rezeptfreien Medikamente in Spanien größer ist als in Deutschland.

Ähnliche Beiträge