Einer der schönsten Strände Mallorcas?

Zugegeben – es gibt mehrere Strände, die durchaus für den Titel des schönsten Strandes Mallorcas in Frage kommen.

Wir haben für heute Es Trenc im Inselsüden ausgewählt: ein paradiesischer Naturstrand mit weißem Sand und kristallklarem Meereswasser, ohne Hotelklötze, dafür mit weichen, bunt bewachsenen Dünen und Pinienwäldern. Inmitten dieses Naturjuwels kommen Familien, FKK-Freunde, Surfer und Taucher gleichermaßen auf ihre Kosten und es gibt trotz aller Abgeschiedenheit eine ausreichende Infrastruktur mit Gastronomie und Toiletten – ein perfektes Ausflugsziel für Strandurlaub auf Mallorca ohne Ballermann.

Der ca 3,5 km lange Strand liegt westlich von Colonia de Sant Jordi und erstreckt sich bis nach Ses Covetes. Geht man am Strand entlang von Colonia Sant Jordi kommend geht es über die Strandabschnitte Es Pregons Grans, Es Pregons Petits, Dels Estanys und Es Cotó bis zum eigentlichen Es Trenc Strand. Der Sand ist fein und das Wasser, vor allem bei ruhiger See, ein Stück Karibik.

 

Gerenrell muss man aber sagen das der Strand so seine „Tagesform“ hat. War es in der Nacht stürmisch oder ist die Strömung dementsprechend können auch Teile des Strandes mit Seetang verschmutzt sein, was den Besuch oder die Erwartung etwas trübt.

Am Strand gibt es auch eine Strandbar die Getränke, Mahlzeiten und Snacks anbietet. Sonnenschirme(einige sogar mit einem kleinen Safe) und Liegen gibt es auch zumieten. Hinter den Dünen liegt ein Naturschutzgebiet mit Brackwasserlagunen und Sumpfgebieten, die Zugvögeln als Zwischenaufenthalt dienen. Das Naturschutzgebiet Es Trenc ist Lebensraum für seltene Vogelarten und viele Mikroorganismen.
In den Salinen beim Es Trenc liegen auch die Brutplätze der Stelzenläufer und Seeregenpfeifer. Aleppokiefern und Wacholder bieten ihnen Schutz und Nahrung. Auch Flamingos kann man mit etwas Glück sehen.

Und nun die Wahrheit über diesen Strand

Wir vertehen uns als Guide und auf vielen Portalen werden Sie verschönernde Worte über diesen Strand lesen. Die Wahrheit sieht alledings etwas anders aus. Bei vielen Reiseleitern werden Sie immer wieder auf diesen Strand aufmerksam gemacht und es ist wie im wahren Leben: Geschmäcker sind verschieden.  Wir haben bewusst das Wort „Tagesform“ gewählt, denn der Strand ist in unseren Augen das was man unter einer Touristenfalle versteht. Eine Tour wird meistens mit 24,90 EUR p. Pers. bzw. 12,90 EUR p. Kind (ohne Gebühr für die Liege bzw. Sonnenschirm!) angeboten.

Viele schreckt dies ab und steuern diesen Strand mit einem Mietwagen an. Dort angekommen hält sich  die Freude in Grenzen, denn der Strand wirkt auf viele wie jeder andere Strand auch- nichts Besonderes. Es gibt keine öffentlichen Toiletten,  Sonnenschirme kosten 15 € pro Tag und dazu kommt, dass man für das Parken ca. 7,00 € zahlen muss. Natürlich ist in sämtlichen Nebenstraßen das Parken verboten! Sie sollten sich also gut überlegen ob es Ihnen das wert ist.